Kontakt

Gerne können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen. Geben Sie hierzu bitte folgende Informationen ein:

Kurzinfo

- Zwei Clubabende im Monat

- Fotostudio mit Blitzanlage

- Interessante Workshops

- Bildbesprechungen

Camera obscura

- Exkursionen

- Beamervorträge 

Ausstellungen

- Adresse/Anfahrt

- Impressum

Unser Jahresprogramm 2017

Neu! Unser Jahresprogramm 2018

Zufällige Mitgliederbilder

  • Trinidad
  • Autor: Ingrid Knäbl
  • Bahnrad-Darkness_1
  • Autor: Wolfgang Koston
  • Beschreibung:

    Radsport

  • Sundowner Kaokoveld
  • Autor: Ralf Wandke
  • Beschreibung:

    Namibia Kaokoveld

Sieger 2017Zu gemütlicher Runde trafen sich die Mitglieder samt Begleitung im exklusiv für uns reservierten Cafe59. Nach leckerem Essen und dem ein oder anderen Getränk, wurden dann auch die Gewinner des internen Fotowettbewerbs gekürt. Den ersten Platz belegte Gert Schmidbauer vor Ralf Wandke und Ingo Rittscher. Herzlichen Glückwunsch. Bei netten Gesprächen ließen wir dann den gelungenen Abend ausklingen.

Letzter Termin für dieses Jahr ist am 19.12. im Clubraum wo wir mit ein paar Urlaubsbildern nochmal in die Ferne schweifen, bevor wir dann am 09.01.18 mit der Jahreshauptversammlung inkl. Neuwahlen in das Jubiläumsjahr 2018 starten.

Mit dem Thema 'Gegenlicht' stand am 14.11. der letzte interne Fotowettbewerb des Jahres auf dem Programm . Auch diesmal beteiligten sich wieder viele Clubmitglieder an dem spannenden Thema und interpretierten es auf unterschiedlichste Art und Weise. Letztendlich konnte sich Hermann Weiß mit seiner SW-Interpretation durchsetzen. Auf den weiteren Plätzen folgen Guido Fouqret und Gert Schmidbauer.

Mit diesem Wettbewerb wurde auch der Jahreswettbewerb 2017 abgeschlossen und die Platzierungen stehen fest. Das Ergebnis wird dann nach der Jahresabschlussfeier bekanntgegeben.

 lichtgestalt von hermann weiss klein 20171116 1012947440  hoehlenaussicht 2platz fouqret small 20171116 1479996377  sunrise im monument valley gert klein 20171115 1245591160
 1. Platz 'Lichtgestalt'   2. Platz 'Höhlenaussicht'  3. Platz 'Sunrise im
 von Hermann Weiß von Guido Fouqret  Monument Valley' 
    von Gert Schmidbauer

Zur Galerie geht es hier

Kroatien 2017 FlyerDas kleine, facettenreiche Land ist sechs Mal kleiner als Deutschland, bietet aber auf kleinsten Raum alles was das Urlauberherz höher schlagen lässt. Bereits vor einigen Jahren haben wir Kroatien für uns als Reiseziel entdeckt. Angezogen durch den speziellen Charme von Land und Leuten haben wir das Land zwischenzeitlich auf mehreren Reisen erkundet.

Malerische Altstädte an der östlichen Adria, wie Zadar, Trogir oder Split, zeugen von der Vergangenheit der Römer und Venezianer. Entlang der Küste reihen sich, wie Perlen auf einer Kette, über 1.000 Inseln. Unter anderem besuchen wir Rab, Krk und Hvar und lassen uns vom mediterranen Charme Dubrovniks, das stolz und malerisch zugleich hoch über dem Meer thront, überraschen. Im Landesinneren bummeln wir durch die lebhafte Hauptstadt Zagreb.

Weiterhin locken im Hinterland grandiose Nationalparks mit smaragdgrünen Seen, spektakulären Wasserfälle und tiefen Schluchten. Die urige Landschaft diente in den 60er Jahren als Kulisse für Karl-May-Filme und ist heute Eldorado für Wanderer, Kletterer und Motorradfahrer.

Der Begriff Focus Peaking wird wahrscheinlich nicht jedem Hobbyfotografen geläufig sein, weil diese Funktion nicht von jeder Kamera unterstützt wird. Wikipedia beschreibt die Funktion als ein Verfahren zur übermäßig hervorgehobenen Anzeige von scharf abgebildeten Konturen in fotografischen Bildern, die besonders in der digitalen Fotografie zur manuellen Entfernungsmessung von Motiven eingesetzt wird.

Im Rahmen des gleichnamigen Workshops demonstrierte Kursleiter Frank Hauser jedem Besucher die Vorteile dieser Funktion mit seiner Kamera. Am Kameramonitor wurden genau die Kanten der Motivstelle farblich hervorgehoben, auf die die Kamera gerade manuell scharf gestellt worden ist. Hilfreich ist das Focus Peaking besonders beim Einsatz von alten Objektiven, die keinen Autofocus besitzen und beim manuellen Fokussieren ohne geeigneten Schärfenindikator im Sucher.