Hinweis zu Corona

Aufgrund der Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise können Clubabende und Clubunternehmungen kurzfristig umgeplant werden.

Clubmitglieder werden über die Aktivitäten direkt informiert, Interessenten können über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Facebook mit uns in Kontakt treten.

Nächste Termine

16 Mär 2021
19:00 - 21:00
Besprechung Februar Challenge
30 Mär 2021
19:00 - 21:00
Workshop "Focus Bracketing/Stacking mit Systemkameras" (Orga RW)
13 Apr 2021
19:00 - 21:00
Besprechung März Challenge/Vorbereitung Kreuztorausstellung
23 Apr 2021
19:00 - 21:00
Vernissage "Kreuztorausstellung"
24 Apr 2021
10:00 - 18:00
Kreuztorausstellung
25 Apr 2021
10:00 - 18:00
Kreuztorausstellung
27 Apr 2021
17:00 - 20:00
"Treffpunkt Kreuztor" (Kreuztorausstellung geöffnet 17-20Uhr)
01 Mai 2021
10:00 - 18:00
Kreuztorausstellung

Kontakt

Gerne können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen. Geben Sie hierzu bitte folgende Informationen ein:

Kurzinfo

- Zwei Clubabende im Monat

- Fotostudio mit Blitzanlage

- Interessante Workshops

- Bildbesprechungen

Camera obscura

- Exkursionen

- Beamervorträge 

Ausstellungen

- Adresse/Anfahrt

- Impressum 

Jahresprogramm 2021

Zufällige Mitgliederbilder

  • 20171031-RB2_4795
  • Autor: Rudi Bock
  • Beschreibung: #Circus Curioso
  • Torquai - Papageientaucher
  • Autor: Ingrid Knäbl
  • Yellowstone
  • Autor: Ingrid Knäbl

Zum Ausklang des Jahres veranstaltete der Photoclub eine kleine Feier.

 mg 3259Die Jahressieger der internen Wettbewerbe wurden hier bekannt gegeben.

Den ersten Platz belegte Ruth Hase, die dafür den Wanderpokal erhielt, zweiter wurde Hermann Weiß, gefolgt von Ingo Rittscher. Es waren rund 20 Mitglieder mit ihren Angehörigen anwesend, die sich am leckeren Grillbuffet erfreuten.

 

namibia plakat 2012 kleinEin Land voller Kontraste und Gegensätze. Ist es die ursprüngliche, unendlich weite Landschaft, die stillen und doch geräuschvollen Nächte oder das einzigartige Licht, was dieses Land so unvergleichlich macht? Namibia lässt einen nicht mehr los und einmal mit dem „Afrikavirus“ infiziert, reist man meist mehrfach wieder hin.

Ausgestattet mit Allradfahrzeug, Dachzelt und topografischem Kartenmaterial starten wir unsere Reise von Windhoek aus Richtung Süden. Die roten Dünen der Namibwüste hatten nach dem regenreichen Sommer 2011 ein neues Gesicht erhalten. An der Atlantikküste treffen wir auf Robben und vereinzelte Wale. In den Dünen bei Swakopmund sind kleinste Lebewesen und Wüstenpflanzen zu entdecken.