Hinweis zu Corona

Aufgrund der Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise können Clubabende und Clubunternehmungen kurzfristig umgeplant werden.

Clubmitglieder werden über die Aktivitäten direkt informiert, Interessenten können über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Facebook mit uns in Kontakt treten.

Nächste Termine

16 Aug 2022
19:30 - 21:30
Clubabend
30 Aug 2022
19:30 - 21:30
Besprechung August Challenge
13 Sep 2022
19:30 - 21:30
Wettbewerb "Da fliegt was"
27 Sep 2022
19:30 - 21:30
Planung Jahresprogramm 2023
11 Okt 2022
19:30 - 21:30
Besprechung September Challenge
25 Okt 2022
19:30 - 21:30
Clubabend
08 Nov 2022
19:30 - 21:30
Besprechung Oktober Challenge

Kontakt

Gerne können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen. Geben Sie hierzu bitte folgende Informationen ein:

Kurzinfo

- Zwei Clubabende im Monat

- Fotostudio mit Blitzanlage

- Interessante Workshops

- Bildbesprechungen

Camera obscura

- Exkursionen

- Beamervorträge 

Ausstellungen

- Adresse/Anfahrt

- Impressum 

Jahresprogramm 2022

Zufällige Mitgliederbilder

  • Reschbach im Nationalpark
  • Autor: Wolfgang Leierer
  • Yellowstone
  • Autor: Ingrid Knäbl
  • Über dem Vulkankrater Dolomieu
  • Autor: Ingrid Knäbl

Finnland Spitzbergen FlyerZwei Reisen, zwei komplett unterschiedliche Ziele in Nordeuropa.
Auf Entdeckungstour mit dem Wohnmobil im Süden und der Mitte Finnlands.
30 Stunden dauert die Fährüberfahrt von Travemünde bis in die Metropole Helsinki.
Die Stadt mit dem alles überragenden Dom, der geschäftigen Markthalle am Hafen oder der außergewöhnlichen Felsenkirche kann bequem zu Fuß besichtigt werden. An den finnischen Küsten liegen sehenswerte, historische Städte wie Porvoo, Rauma und Turku, mit malerischen Holzhäusern, sowie wunderschöne Strände und Nationalparks. Die Seenplatte, das größte Seengebiet Europas, gilt als Herz der finnischen Identität, ebenso wie Sauna, Nähe zur Natur und weltoffene Menschen. Das Highlight unserer Reise lag 700 km nordöstlich von Helsinki, direkt an der russischen Grenze. Wir verbrachten ein paar Nächte in spartanischen Beobachtungshütten in der finnischen Wildnis, wo wir auf Begegnungen mit Braunbären hofften.

Spitzbergen war Ziel einer einzigartigen Expeditionsreise.
Zur Einstimmung an die arktische Welt unternahmen wir eine Huskytour. Fasziniert von dem nicht endenden Tageslicht, erkundeten wir die ehemalige Bergbausiedlung Longyearbyen, die einzige Stadt des Archipels. Danach ging's an Bord der MV Plancius. Das Programm der nächsten Tage wurde von den Eisbedingungen und möglichen Tierbeobachtungen bestimmt. Die erfahrene internationale Crew legte die Route für den nächsten Tag immer kurzfristig fest. Mit geschulten, wachsamen Blicken hielten sie Ausschau auf der Brücke, immer auf der Suche nach Packeis und Polarbären.

Stand 04.11.21 gelten die 3G Regeln, eine Anmeldung in der VHS ist erforderlich (0841- 305 1854). Bei den Sitzplätzen wird der Abstand eingehalten, so daß während des Vortrags keine Maske getragen werden muss. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Der Eintritt ist wie immer frei!

Der Buchstabe "C" war die Herausforderung im September und so ganz einfach war es nicht passende Motive mit dem entsprechenden Buchstaben zu finden. Letztendlich gab es aber wieder schöne Bilder zu bewerten.

Den ersten Platz belegte Evi Mayer mit "Sommer - Sonne - Cabrio", gefolgt von den vier punktgleichen Bildern "Circus Feraro" von Hermann Weiß, "Coktails" von Ruth Hase, "Corona Notfall" von Ralf Wandke und "Currywurst" von Tamara Mayer. Der "Clown vom Circus Feraro" von Hermann Weiß reihte sich dann als nächstes ein.

 1platz sommer sonne cabrio evi 20211027 1861801578

2platz circus feraro hermann 20211027 1473848719 2platz cocktails ruth 20211027 1631350215 2platz corona notfall ralf 20211027 1359697475

2platz currywurst tamara 20211027 1544838407 6platz clown vom circus feraro hermann 20211027 1161168335

Herzlichen Glückwunsch!

Plakat Diashow Japan 211021 kleinZweimal mussten wir den Vortrag coronabedingt absagen, aber jetzt ist es soweit. Am 21.10.21 findet unser Vortrag im Rudolf-Koller-Saal in der VHS statt.

Stand 01.10.21 gelten die 3G Regeln, eine Anmeldung in der VHS ist erforderlich (0841- 305 1854). Bei den Sitzplätzen wird der Abstand eingehalten, so daß während des Vortrags keine Maske getragen werden muss. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Der Eintritt ist wie immer frei!

Das Inselreich Japan ist sicherlich zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, aber insbesondere die Zeit der Kirschblüte lockt Millionen von Touristen in das Land. Neben Mega-Metropolen wie Tokyo und Osaka und vielen UNESCO-Welterbestätten findet man eine über tausendjährige Kultur, die gleichzeitig von einem rapiden technischen Fortschritt geprägt ist. Japan fasziniert mit dem Kontrast von Tradition und Moderne und so findet man hypermoderne Wolkenkratzer, wie den Tokyo Skytree, direkt neben altehrwürdigen Tempeln und mittelalterlichen Samurai-Burgen.
Unsere selbstorganisierte Reise führte uns in 3 Wochen von der Mega-Metropole Tokyo über Kyoto und Osaka bis nach Hiroshima.
Wir reisten zur Kirschblütenzeit und waren ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, was für uns ein völlig neues, aber zumindest in Japan, angenehmes Reisen war. Japanische Höflichkeit und Zurückhaltung faszinierten uns ebenso wie die problemlose "Verständigung" mit den Einheimischen und das mehr als abwechslungsreiche Essen in den reichlich vorhandenen Restaurants.
Neben Tokyo besuchten wir den schneebedeckten Fuji, die alte Kaiserstadt Kyoto mit ihren rund 2000 Tempeln und Schreinen, Osaka die drittgrößte Stadt Japans, die alte Hauptstadt Nara, die wunderschöne weiße Burg Himeji, die Stadt Hiroshima mit dem Friedenspark der an den ersten Atombombenabwurf erinnert und die Insel Miyajima mit seinem berühmten "schwimmenden" roten Tor.
Begleiten Sie uns auf unserer Reise durch dieses faszinierende Land und erleben Sie ein bisschen "Kirschblütenwahnsinn" zwischen Tradition und Moderne.

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Beamershow

Über den Sommer gibt es bei Wettbewerben ja immer etwas weniger Teilnehmer. Die Frage war deshalb was im August so "G"eht. Und es gab einige Bilder mit dem Buchstaben "G" zu beurteilen. 

Den ersten Platz belegte Hermann Weiß mit "Gießt es bald?", vor den beiden Zweitplatzierten Lisa Meinhold mit "Glühbirne" und Ralf Wandke mit "Grünes Gemüse".

1platz giesst es bald 20211001 1727726287 2platz gluehbirne 20211001 1003684414 2platz gruenes gemuese 20211001 1717351570

Den vierten Platz teilen sich Ingo Rittscher mit "Gljüfrabui" und Evi Mayer mit "Wünsche einen sonnigen Tag...".

4platz gljuefrabui 20211001 1357443136 4platz wuensche einen sonnigen tag 20211001 1364843517

Herzlichen Glückwunsch und Danke an alle Teilnehmer.